Breite Front lehnt Positionspapier des Landesjagdverbandes und der Hegegemeinschaften ab

Am 18. Oktober stellten der Landesjagdverband Sachsen und die Hegegemeinschaften Erzgebirge, Oberes Vogtland und Tharandter Wald ein Positionspapier an die politischen Entscheidungsträger zur Rotwildbejagung in Sachsen auf.

Gegen dieses Positionspapier hat sich nun eine breite Verbändefront, bestehend aus Naturschutzbund, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der Stiftung Wald für Sachsen, der ANW, der Grünen Aktion Westerzgebirge und dem Sächsischen Waldbestizerverband ausgesprochen und die wesentlichen Punkte in einem offenen Brief abgelehnt. Auch der ÖJV Sachsen ist Unterzeichner des Briefes und lehnt die Forderungen des Landesjagdverbandes sowie der Hegegemeinschaften ab.

Offener Brief Rotwild 2018

 

Werbeanzeigen