Projekt BioWild nun mit Onlineauftritt

Bereits 2015 startete das Projekt BioWild. In einer Kooperation der ANW mit der TU Dresden, der Universität Göttingen und der TU München soll die Balance zwischen Wald und Wild anhand des Vegetationszustandes qualifiziert erfasst werden. Dazu werden in verschiedensten Regionen Deutschlands Weisergatter und ungezäunte Vergleichsflächen eingerichtet und ausgewertet.

Das Ziel ist die Erarbeitung einer objektiven Grundlage zur Abwägung ökologischer und ökonomischer Konsequenzen bei sich ändernden Schalenwilddichten. Anhand derer sollen Waldbesitzer und Jäger zukünftig gemeinsam Ziele definieren können.

biowild

___

Link: Zur Homepage BioWild