Schalldämpfer beantragen

Wichtig: Durch das Urteil vom 28. November des Bundesverwaltungsgerichtes hat das Sächsische Innenministerium die Waffenbehörden angehalten, dass aktuelle Verfahren zur Genehmigung auszusetzen. Gestellte Anträge werden daher derzeit bis zum Vorliegen der Urteilsbegründung nicht bearbeitet.  Update: Nach aktueller Information des SMI sollen Schalldämpfer nun wieder genehmigt werden.

Vorgehen zum Erwerb eines Schalldämpfers:

  1. Für den Kauf benötigen Sie einen Voreintrag in der Waffenbesitzkarte. Beantragen Sie dazu den Schalldämpfer bei der Waffenbehörde Ihres Kreises (Antrag Schalldämpfer). Inzwischen steht für die Verfahrensweise eine Verwaltungsvorschrift zur Verfügung, sodass mit keinen weiteren Verzögerungen zu rechnen ist.
  2. Mit dem Voreintrag können Sie im Fachhandel einen Schalldämpfer erwerben. Der Verkäufer übernimmt in der Regel die Eintragung von Fabrikat und Seriennummer.
  3. Nach dem Kauf müssen Sie innerhalb von 14 Tagen nochmals auf der Waffenbehörde vorstellig werden und den Schalldämpfer eintragen lassen.

Welcher ist der richtige Schalldämpfer für mich? Dazu empfehlen wir den großen Vergleichstest von Dr. Christian Neitzel: Link Vergleich Schalldämpfer.

Advertisements