Professionelles Schießtraining 2018 des ÖJV Sachsen

Die Wahrung des Tierschutzes ist ein Kernanliegen des ökologischen Jagdvereins. Besonders die herbstlicht Drückjagd verlangt von uns Jägern dabei stets einen kühlen Kopf, einen sicheren Umgang mit der Büchse, und nicht zuletzt Treffsicherheit, um unnötiges Tierleid vermeiden zu können. Konkret: stetiges Schießtraining.

Am gestrigen Samstag, den 22. September, haben wir darum mit 20 Teilnehmern in kleinen Gruppen ein professionelles Schießtraining durchgeführt und uns dazu namenhafte Unterstützung an Land gezogen. Christian Beitsch, Bundesmeister im jagdlichen Schießen, trainierte uns auf der Bahn auf statische Ziele. Geschossen wurde dabei sitzend aufgelegt und stehend freihändig bei Distanzen von 25 bis 100m. Es standen die Bildung einer festen 3-Punkt-Auflage, das korrekte Abziehen mit dem Schussfinger und die Atemtechnik im Vordergrund. ÖJV-Schießtrainer Jörg Josef Langer unterwies uns in Techniken auf dynamische Ziele im Schießkino. Er optimierte unsere Fußstellung, Körperhaltung und demonstrierte verschiedene Zieltechniken. Beginnend mit einer langsamen und verhoffenden Sau wurde dann die Schwierigkeit in den Punkten Geschwindigkeit und Diagonale gesteigert, sodass jeder seine Grenze für die Praxis finden konnte.

Als Novum konnte jeder Teilnehmer dieses Jahr den Treffsicherheitsnachweis erwerben. Dabei wird nicht nur die reine Teilnahme, sondern auch das tatsächliche Ergebnis beurteilt.

Unser Dank gilt Christian Beitsch und Jörg Josef Langer für die zahlreichen Hinweise, sowie dem Schießkino Mitteldeutschland und der Schützengesellschaft Crinitzberg.

Die Veranstaltung wurde aus Mitteln der Jagdabgabe gefördert.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Professionelles Schießtraining 2018 des ÖJV Sachsen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.