Großraubtiere auf dem Rückweg nach Europa

Biotopzerschneidung, Artensterben, Umweltverschmutzung – nur ein kleiner Ausschnitt über Meldungen, die vom alltäglichen lokalen und globalen Rückgang der Biodiversität zeugen.

Umso erfreulicher ist die Meldung darüber, dass vier Großraubtiere (Bär, Luchs, Vielfraß und Wolf) sich zunehmend wieder in Europa etablieren und stabilisieren. 76 Autoren, darunter auch das LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung in Deutschland, aus 26 Ländern haben dazu Daten zusammengetragen und ausgewertet. Erschienen ist der Artikel im ‚Science Mag‘, einem der anerkanntesten und einflusreichsten wissenschaftlichen Journals auf dem Gebiet der Naturwissenschaften.

(Forst)Studenten können den Artikel in voller Länge über das Netzwerk der Universitäten lesen und herunterladen. Alle anderen fragen bitte einen Studenten ihres Vertrauens.

Link zum Artikel